BACH New River Andy Ebert Christoph Michel

Das NEW RIVER Projekt

Tasmanien 1.0 - mehr als eine verrückte Idee

Die tollsten Geschichten sind die vom grandiosen Scheitern. Am Anfang steht immer eine mehr oder weniger verrückte Idee. Am Ende - verklärt in selbstironischer Distanz zum durchlebten Drama - reiten die Helden glücklich und mit vollem Magen in den Sonnenuntergang. Welcher Wahnsinn die beiden Münchner Andy Ebert und Christoph Michel umzingelt hat, als sie 2015 nach Tasmanien fuhren, um den New River von seiner Mündung bis zum Gipfel des Federation Peaks zu begehen, ist nicht bekannt. Selbstverständlich sind sie grandios gescheitert. Trotz der beiden BACH Rucksäcke und der guten Ratschläge von unserer Seite. Zu unfit, mental zu wenig stark, zu wenig Essen dabei, zu wenig gut ausgerüstet für das eisige Wasser des New River und mit deutlich zu schwerem Gepäck. Der Rettungshelikopter - aufgrund eines Funklochs durch die besorgten Partnerinnen alarmiert - bricht den eisernen Willen der beiden letztendlich ganz und zwingt sie zur Heimkehr. Ende der Geschichte? Mitnichten.

BACH New River Tasmanian Map
Tasmanien - durch den New River zum Federation Peak
BACH New River Federation Peak
Federation Peak
BACH New River Andy Ebert Christoph Michel
Christoph Michel & Andy Ebert
BACH New River
Packliste
BACH New River Lagoon
die Ruhe vor dem Sturm
BACH New River
Fluss vs. dichter Dschungel
BACH New River
kein leichtes Unterfangen

TASMANIEN 2.0 oder DIE EROBERUNG DES UNNÜTZEN IST NICHT UMSONST

Natürlich nicht. Wieder aufgefüttert und in bierseeliger Stimmung beschliessen die beiden nochmals loszuziehen. Sie lassen das warme Heim und die Liebsten erneut bangend zurück und nehmen sich den New River zum zweiten Mal vor. Mit Schwerstlasten wird Monate vorher bereits trainiert, kein baumversperrtes Tobel ist vor ihnen sicher, widerlich schmeckende Fette und dicke Neoprenunterwäsche sollen die Körper auf Touren und warm halten, die Fotoausrüstung wird optimiert und David näht den beiden zwei perfekt auf ihr Projekt zugeschnittene Spezialrucksäcke.

BACH New River
Hier lässt sich's leben!
BACH New River
...auf ein zweites Mal.
BACH New River
BACH New River
BACH New River
BACH New River
BACH New River
BACH New River
BACH New River
BACH New River
BACH New River
BACH New River

Am 27. Februar 2017 erreicht uns folgende SMS:

 

„Wir sind körperlich ziemlich.....naja, also schon bissl zerstört. In Melbourne kann man glücklicherweise sehr gut essen. So wie‘s ausschaut, war das tatsächlich ne Erstbegehung. Ist echt der Wahnsinn. Irres Gefühl.“

 

Und was lernen wir aus dieser Geschichte? Nichts. Rein gar nichts. Oder doch: die Eroberung des Unnützen ist halt eben einfach unnütz. Aber nie umsonst.

Andy's und Christoph's Video

Weitere Storys

Nur für echte Leseratten